Die Synagoge von Görlitz

 

Die Synagoge im Ort wurde von 1909 bis 1911 nach den Plänen der Dresdener Architekten Lossow und Kühne erbaut. Während der Pogrome im Jahre 1938 wurde sie leicht beschädigt. Nach dem Krieg verfiel sie, wurde aber ab 1991 langsam wieder restauriert. Das Gebäude dient heute als Begegnungsstätte. Bis zum Jahre 2020 erfolgte eine aufwändige Restaurierung, die noch immer nicht ganz abgeschlossen ist.