Der Friedhof in Blieskastel

der Eingang
Der Friedhofseingang

Schon 1690 war in Blieskastel ein jüdischer Friedhof vorhanden, er wurde zeitweise auch von mehreren anderen Gemeinden benutzt, z. B. Homburg, Zweibrücken, Gersheim u.a.
Der Friedhof wurde 1939/40 von den Nazis verwüstet, jedoch 1945 wieder instandgesetzt. Es sind 208 Grabsteine erhalten, einige datieren sogar aus der Anfangszeit.

 

Grabsteine
Gräberfeld
Grabsteine
Grabsteine
Grabsteine
Hilda Löb und Sara Löb
Grabsteine
Grabsteine in klassizistischer Form

weitere Bilder vom Friedhof