Der Friedhof in Waldgrehweiler

Zunächst wurden die Toten auf dem jüdischen Friedhof in Teschenmoschel beigesetzt. 1890 konnte dann ein eigener Friedhof angelegt werden. Er umfasst eine Fläche von 350 m². Der vordere Teil ist mit einem Holzzaun umgeben, hier stehen 13 Grabsteine. Die Inschriften sind zumeist schwer lesbar.

Blick auf den Friedhof
Blick auf den Friedhof
alte Grabsteine
alte Grabsteine

Aufnahmen von Torsten Schlemmer, Waldgrehweiler