Der jüdische Friedhof in Wambel-Brackel

 

 

Die Tahara Halle

Der jüdische Friedhof an der Pferderennbahn ist der heutige offizielle Begräbnisort der Dortmunder Juden. Man findet zahlreiche eher "modernere" Grabsteine, die für eine eher liberale Gemeinde sprechen. Wenn nicht meist die Grabeinfassungen, Blumenschmuck und Kreuze fehlten, könnte man meinen, man sei auf einem christlichen Friedhof.Die gelb geklinkerte Tahara Halle ist im Stil der sechziger Jahre erbaut.

 

In der Nähe des Eingangs steht ein Stein, der offensichtlich von einem früheren Friedhof der Gemeinde in Dortmund-Dorstfeld hierher gebracht wurde. Es war und ist nicht selten, daß Grabsteine von Friedhöfen, die aufgelassen werden, auf einem anderen Friedhof aufgestellt werden.