Der jüdische Friedhof in Dortmund Wambel-Brackel

 

 

Der Gedenkstein

Als die Stadt Dortmund 1912 einen neuen Hauptfriedhof in der Nähe der Pferderennbahn anlegte, wurde im Nordwesten ein besonderes Gelände als jüdischer Friedhof ausgewiesen. In der Kriegszeit wurden tausende Kriegsgefangene und Zwangsarbeiter hier verscharrt.

Die Trauerhalle wurde erst 1961 errichtet. Der Friedhof wird heute noch benutzt.