Der jüdische Friedhof in Meckenheim

 

 

 

 

Der Eingang zum Friedhof

Der Friedhof an der heutigen Dechant-Kreiten-Strasse wurde den Juden im Jahre 1711 überlassen. Lange mussten die Juden einen Silberlöffel und einen Braten einmal jährlich und bei jeder Beerdigung zahlen.

Der Friedhof wurde bis 1945 verwüstet, nach dem Krieg jedoch von der Stadt in vorbildlicher Weise wirder aufgebaut. Heute stehen dort noch 53 Steine und ein Gedenkstein. Der älteste Stein datiert von 1775.