Quellen und Literatur

 

 

Randall, Marga:    Als sei es gestern erst geschehen. Jüdische Schicksale aus Schermbeck. Hartung – Gorre 1997, Konstanz

Kammeier,A.
Bornebusch, W.:    Die Geschichte der jüdischen Gemeinde in Schermbeck. In: Randall, Marga Als sei es gestern erst geschehen. Jüdische Schicksale aus Schermbeck, s.o.

Kammeier, Andrea:  Die ehemalige jüdische Gemeinde in Schermbeck / Evangelische Kirchengemeinde Schermbeck. 14 S.

Neuheuseer, Hanns-Peter: Die früheste Liste jüdischer Einwohner der Gemeinde Schermbeck 1989. In: Mitteilungen der Westdeutschen Gesellschaft für Familienkunde34-77 1989, S. 75 – 76

Schermbeck           In : Brocke, Michael, Feuer an Dein Heiligtum gelegt. Zerstörte Synagogen 1938 Nordrehein – Westfalen. Arbeit des Steinheim – Institutes, Duisburg / Bochum 1999

Steinheim-institut, Epidat

Steinheim-institut, Hauptseite

Schermbeck           In : Pracht, Elfi. Jüdisches Kulturerbe in Nordrhein – Westfalen, Teil II, Reg. Bez. Düsseldorf, Köln 2000, 6.

Gelsenzentrum:     www.gelsenzentrum.de/leo_gompertz.htm

Schiffer, Walter, Cosanne-Schulte-Huxel, Elisabeth, Der jüdische Friedhof in Dorsten, Ein kleiner Leitfaden, Jüdisches Museum in Westfalen in Dorsten, 2014

Andrea Kammeier-Nebel / Walter Schiffer: Der Jüdische Friedhof in Schermbeck. Ein kleiner Leitfaden, hg. im Auftrag des Jüdischen Museums Westfalen / Dorsten von Elisabeth Cosanne-Schulte-Huxel. Dorsten 2017. 

 

Fotos, Texte: : Gisela & Wolfgang Heumann, 4-2014