Juden in Ootmarsum

 

 

Ootmarsum ist ein kleiner Ort nahe der deutschen Grenze. Er gehört zur Gemeinde Dinkelland in Overijssel.

Um 1700 kamen die ersten Juden in den Ort. Im 18. Jahrhundert wuchs die Gemeinde stetig an, im Jahre 1843 wurden im Ort eine Synagoge und eine Schule gebaut. Beide Gebäude gingen durch einen Brand wenig später verloren. Kurz darauf wurde eine neue Synagoge an der Klosterstraat gebaut. Sie wurde verkauft und abgebaut.