Der Friedhof von Schwaan

 

Ein großer Teil des Friedhofes wurde in den 1960er-Jahren mit Wohnblocks überbaut, nur wenige Grabsteine wurden geborgen und wieder aufgestellt. Dieser kleine Rest-Friedhof liegt an Lindenbruchstraße, wenn man die Ortsmitte in Richtung Rostock verläßt, ist dies die erste Seitenstraße links nach der Brücke über die Beke. Er liegt am straßenfernen Ende des Parkplatzes hinter dem letzten Wohnblock links (Hausnr. 39-41) auf einem kleinen Hügel. Das kleine gepflegte Areal ist von einem niedrigen Gitterzaun mit unverschlossener Tür umfaßt, es sind dort sieben Grabsteine sowie ein Gedenkstein.