Der jüdische Friedhof

 

 

Lage:
Der Friedhof liegt nördlich der Kreisstraße NES32 am Grenzweg zwischen den Ortschaften Neustädtles und Willmars. Im Eingangsbereich an der Südspitze umfasst eine Mauer das eiserne Tor. Das etwa dreieckige Areal ist an zwei Seiten mit Lattenzaun und mit Maschendraht an der dritten Seite geschützt. Das Gelände neigt sich sanft nach Nordost. Die Grabsteine sind nach Osten ausgerichtet. Der Friedhof ist im älteren nördlichen Teil mit mächtigen Bäumen bestanden. Er liegt inmitten von landwirtschaftlich genutzten Feldern.

Geschichte:
Der Friedhof wurde vermutlich 1727 angelegt. Der jüngste Grabstein trägt das Datum 10.11.1938. Die letzte Beerdigung hat wohl 1941 ohne Setzen eines Steins stattgefunden. Zusätzlich zur NS-Zeit sind Schändungen bekannt von 1926, 1948 und 1978.1)
Etwa 2008 geriet der Friedhof vermehrt in öffentliches Interesse, als ein Landwirt in 250m Distanz eine Schweinemastanlage errichten wollte. Die Zucht unreiner Tiere in Nähe der Grabstätte kam der Israelitischen Kultusgemeinde in Bayern natürlich einer Schändung gleich – und nicht nur ihr. Der Konflikt ist mittlerweile wohl beigelegt, denn der Landwirt hält jetzt Rinder.

1) Reinhold Albert: Jüdische Friedhöfe im Landkreis Rhön-Grabfeld, Bad Neustadt a. d. Saale 2015

 

Neustles__01:
Der Eingangsbereich des Friedhofs.

Neustles__03:
Mächtige Bäume scheinen den alten Teil des Friedhofs bewachen zu wollen.

Neustles__04:
Den Blick über die Mauer geworfen auf den jüngeren Teil des Friedhofs. Ganz rechts ein Stein mit der Levitenkanne.

Neustles__05:
Links vorn das Grab von Assur Schön, eines Kohen aus Nordheim vor der Rhön.

Neustles__06:
Der jüngere Teil des Friedhofs. Ganz rechts ein Stein mit der Levitenkanne.

Neustles__07:
Auch im jüngeren Teil wanken einige Steine und sind im Untergang begriffen.

Neustles__08:
Grabstein von Assur Schön, eines Kohen aus Nordheim.

Neustles__09:
Davidsterne auf einem Grabstein mit fehlender Schmuckplatte.

Neustles__10:
Der Wind scheint den alten Teil des Friedhofs untergehen lassen zu wollen.

Neustles__11:
Grab eines Kohen im alten Teil.

Neustles__12:
Grab eines Kohen im alten Teil.

Neustles__13:
Grabstein mit Levitenkanne.

Neustles__14:
Grabstein mit Levitenkanne.

Neustles__15:
Grabstein des Abraham Schön aus Nordheim.

Neustles__16:
Grabstein mit Kanne.