Der Friedhof von Ermreuth

 

Man biegt gegenüber der Synagoge in die Herrnbergstraße und folgt ihr bis zu ihrem oberen Ende. Bei ihrer Gabelung dort (zwei Sackgassenschilder) nimmt man den rechten Zweig, den Brunnenweg, und folgt ihm bis zu einer Gabelung am Waldrand. Hier stellt man den Wagen ab und steigt durch Obstgärten steil bergauf in Richtung Wald, bis man den Friedhof vor sich am Hang liegen sieht.

Im Süden (talseitig) ist der Friedhof - der ungefähr die Form eines Dreiecks hat - durch einen hohen Maschendrahtzaun begrenzt, an den anderen Seiten durch eine unterschiedlich hohe Steinmauer. Der verschlossene Eingang liegt auf der östlichen (rechten) Seite.

Erhaltungszustand: ordentlich

Stand: Juli 2011.

Auf dem Friedhof finden sich heute etwa 215 Grabsteine aus der Zeit zwischen 1730 und 1932.