Der Friedhof von Buttenheim

 

   Der Friedhof wurde 1819/20 angelegt, heute sind dort ca. 300 Gräber erhalten, dazu die Tahara-Halle.  Die Gräber nehmen nur das eingangsferne Drittel des ummauerten Friedhofes ein. Das Eingangstor ist verschlossen, die Umfassungsmauer an verschiedenen Stellen überblickbar.

Von Seigendorf (ca 2,5 km nördlich von Buttenheim) auf Buttenheim zufahrend sieht man kurz hinter dem Ortsausgang auf der rechten Straßenseite einen frei stehenden großen Baum und ein Wegkreuz. Wenige Meter weiter zweigt links ein Feldweg ab. Ihm folgt man bis zum Waldrand, wo rechts des Weges der Friedhof liegt.