Osterberg

Osterberg ist eine kleine Gemeinde im Kreis Neu-Ulm im bayerischen Schwaben. 1802 gestattete der damalige Besitzer der Herrschaft, Freiherr Anselm von Osterberg, die Ansiedelung von Juden, die ein vierteljährliches Schutzgeld entrichten mussten, dafür weitreichende Selbständigkeit zugesichert bekamen. Es entstand bald eine Gemeinde und die Zahl der jüdischen Familien stieg stark an. Klein- und Hausierhandel waren die Haupttätigkeiten. Die Gemeinde hatte eine Synagoge, ein Schulhaus und später auch einen eigenen Friedhof.

Infolge Abwanderung in die größeren Städte am Ende des 19. Jahrhunderts wurde die Gemeinde aufgelöst, Schule und Synagoge wurden verkauft.

Aus der kleinen jüdischen Gemeinde, die nur wenige Jahrzehnte bestand, gingen auch international bekannte Persönlichkeiten hervor. Gemeint sind die Brüder Max und Gustav Binswanger aus Osterberg, die zusammen mit Hugo Hirsch (später Sir Hugo Hirst) aus dem Nachbarort Altenstadt due Gründer des englischen Elektrik-Konzerns General Electric Company Ltd. Waren.

 

Der größte Teil der erhaltenen Grabsteine
Gruppe von Grabsteinen
Einzelne Grabsteine
Grabsteine in Reihen