Der Friedhof "Heiliger Sand"

Der Eingangsbereich mit Tahara Halle

Der jüdische Friedhof "Heiliger Sand" in der Nähe der Wormser Innenstadt ist der älteste, nahezu vollständig erhaltene jüdische Friedhof Europas. Er stammt aus dem Jahre 1034, der älteste Grabstein stammt aus dem Jahre 1058. Die letzten Bestattungen wurden in den 30er Jahren durchgeführt. Auf dem Friedhof befinden sich etwa 2000 Grabsteine.

 

Wichtige  Grabsteine stehen vor allen Dingen im so genannten Rabbinental. Hier befinden sich die Steine berühmter jüdischer Gelehrter, so Meir von Rottenburg von 1213, Alexander ben Salomon Wimpfen von 1307, Rabbi Nathan ben Isaak, Jakob Ben Halevi Molin (Maharil), Rabbi Meir ben Isaa und Elia Loanz, der berühmte Baal Schem.

 

Weitere Bilder