Der Friedhof in Heppenheim

Die Toten der jüdischen Gemeinde Heppenheim wurden zunächst in Dalsheim, später in Pfeddersheim bestattet. Erst 1900 bestand ein eigener Friedhof, der bis 1935 benutzt wurde. Auf einer Fläche von 337 m2 sind 18 Grabsteine erhelten.
Der Friedhof wurde in der NS-Zeit mehrfach geschändet, 1945 dann wieder hergestellt.

Einige Ansichten vom Heppenheimer Friedhof