Juden in Fürfeld

Fürfeld ist eine Ortsgemeinde mit ca. 1500 Einwohne3rn, die zur Verbandgemeinde Bad Kreuznach gehört.

Juden werden erstmals im Jahre 1635 genannt, jedoch ist nicht bekannt, ob zu dieser Zeit bereits eine Gemeinde bestand. Für 1861 wurden 145 Juden im Ort gezählt. 1895 (oder 1885) wurde eine neue Synagoge eingeweiht, die  auch die jüdischen Einwohner des Nachbardorfes Frei-Laubersheim besuchten. Viele jüdischer Bürger waren im Weinanbau oder Weinhandel tätig.

In der NS-Zeit verließen die meisten Juden den Ort und zogen in größere Städte bzw. wanderten aus.

 

Zum Friedhof von Fürfeld
Zu Quellen und Literatur

Zurück zu den Friedhöfen in Rheinland-Pfalz
Zurück zu den Friedhöfen in Rheinhessen