Der Friedhof

Gedenkstein auf dem Friedhof

Im 19. Jahrhundert wurden die Toten im Nachbarort Otterstedt beigesetzt. Im Jahre 1907 wurde ein eigener Friedhof in der Gemarkung Portheide angelegt. Bis in die Zeit des Nationalsozialismus fanden hier 14 Beerdigungen statt. Heute sind noch vier Grabsteine vorhanden. Im Jahre 1950 wurde ein Denkmal mit den Namen der Opfer errichtet.