Juden in Gauersheim

Die kleine Gemeinde Gauersheim liegt im Donnersbergkreis und gehört zur Verbandsgemeinde Kirchheimbolanden.

Juden gibt es in Gauersheim mindestens seit dem 18. Jahrhundert, denn für die Existenz einer Synagoge wird das Jahr 1768 erwähnt. Statistische Daten nennen im Jahr 18202 111 Personen jüdischen Glaubens, 1848 sollen es 171 gewesen sein, um 30 % der Dorfbevölkerung. In der NS-Zeit lebten nur noch wenige Juden im Dorf, 1939 waren alle weggezogen. Die Synagoge wurde im November-Pogrom 1938 geschändet und musste abgerissen werden.