Der ältere Friedhofsteil

Dieser Friedhof wird 1717 erstmalig erwähnt, muss jedoch schon wesentlich älter sein. Der älteste erhaltene Grabstein datiert von 1647. Er wurde mehrfach erweitert und auch Aufschüttungen sind erkennbar, die neue Bestattungen erlaubten. Hier stehen heute 1660 Grabsteine, teils in traditioneller, einfacher Form, zumeist aus Sandstein, teilweise auch reich verzierte Grabmale, als Material fand auch Granit Verwendung.

Blick auf das Gräberfeld
Teilansicht
Gräberfeld
Gräber