Die Friedhöfe

Der heutige Friedhof

Im Ortsteil Bobenheim gab es einmal 2 jüdische Friedhöfe. Der ältere wurde um 1825 angelegt und konnte auch von anderen umliegenden jüdischen Gemeinden mitbenutzt werden. Seine Lage hinter dem Schulhaus führte dazu, dass das Gelände später als Schulhof verwendet wurde. Von den Gräbern und den Grabsteinen gibt es keine Reste. Um 1850 wurde der andere Friedhof angelegt. Damals lebten in den beiden Orten zusammen rund 50 Personen jüdischen Glaubens.Die Fläche des Friedhofs betrug anfangs 310 m2 und wurde 1903 auf 820 m2 erweitert. Bis zu den 1930er Jahren ging die Zahl der Juden stark zurück. Die letzten meist älterenPersonen wurden 1940 von den Nazis deportiert. Der Friedhof wurde geschändet, weshalb nur noch eine begrenzte Zahl an Grabsteinen existiert.

Grabsteine
Diverse Grabsteine
Teilansicht
Ein Grabstein