Juden in Alsheim

Die ehemals selbständige Gemeinde Alsheim ist heute ein Stadtteil von Worms. Sie liegt direkt in den Weinbergen. Jüdische Familien sind in geringer Zahl  seit etwa 1550 hier ansässig. 1750 konnte eine Gemeinde gebildet werden. Einen Betraum hat zu dieser Zeit ein Gemeindemitglied in seinem Privathaus zur Verfügung gestellt. 1842/43 wurde dann eine eigene Synagoge gebaut, die auch ein Ritualbad und die Lehrerwohnung enthielt.

Es wird berichtet, dass vor allem Ende des 19./ Anfang des 20. Jahrhunderts die jüdische Gemeinde vorbildlich in sozialer und gesellschaftlicher Hinsicht tätig war. Wohltätige Stiftungen für Juden und Nichtjuden gehörten dazu. In der NS-Zeit verließen immer mehr Juden den Ort, die Gemeinde erlosch.

 

 

Zum Friedhof von Alsheim
Zu Quellen und Literatur

Zurück zu den Friedhöfen der Region