Der Friedhof in der Seegasse

Auf dem Friedhof in der Seegasse

Der jüdische Friedhof Rossau wird wegen seiner Lage nahe der Innenstadt auch "Der Friedhof in der Seegasse" genannt. Er wurde um 1540 zuerst belegt und ist wohl der älteste Friedhof Wiens. Er wurde ab 1783 nicht mehr benutzt.

Der Friedhof liegt im Hof eines Altersheims. Dort stand früher ein jüdisches Krankenhaus.

Im Jahre 1941 sollte der Friedhof zerstört werden. Viele Grabsteine wurden auf den Zentralfriedhof geschafft und dort vergraben. Nach 1980 wurden die Grabsteine nach alten Plänen wieder an ihrem ursprünglichen Ort aufgestellt.