Der Friedhof

Der Eingsng

Der jüdische Friedhof in Heinsheim besteht seit dem 16. Jahrhundert und wurde im Lauf der Zeit mehrfach erweitert. Er diente bis zu 25 jüdischen Gemeinden der Umgebung als Verbandsfriedhof. Auch hieraus erzielte die ehemalige Adelsherrschaft erhebliche Einnahmen, denn außer einer Grundgebühr musste für jede Bestattung eine nicht unerhebliche Summe entrichtet werden. Heute weist der Friedhof eine Fläche von 10764 m2 auf und stellt mit seinen 1137 Grabsteinen eine der größten jüdischen Begräbnisstätten Deutschlands dar.

Auf dem Friedhof von Heinsheim

Auf dem Friedhof
Teilansicht
Grabsteine
Gräberreihe

Gräbervielfalt