Juden in Bad Rappenau

Die Stadt mit etwas mehr als 20 000 Einwohnern liegt im nördlichen Baden-Württemberg im Landkreis Heilbronn.

Juden haben schon im 17. Jahrhundert hier vereinzelt gelebt, eine Gemeinde dürfte aber erst ab Anfang des 19. Jahrhunderts bestanden haben. Eine Synagoge wurde 1843/44 gebaut, auch eine Mikwe gehörte dazu. Die Zahl der hier lebenden Juden stieg nie höher als 80 – 90 Personen und nahm ab Anfang des 20. Jahrhunderts stark ab. 1937 löste sich die Gemeinde wegen der geringen Mitgliederzahl selbst auf.