Der Friedhof in Affaltrach

Blick auf den Eingang
Der Eingang zum Friedhof

Der Friedhof dürfte schon Mitte des 17. Jahrhunderts angelegt worden sein, denn die älteste sichere Belegung datiert von 1677. Auf diesem Gelände wurden auch die Verstorbenen vieler Nachbarorte bestattet (Sontheim, Horheim, Öhringen u.a.m.), bis diese eigene Begräbnisstätten errichteten..
Der Friedhof in Affaltrach hat eine Fläche von 73,3 ar, 619 Grabsteine sind erhalten. Zeitweise waren jedoch nur 39 ar für Friedhofszwecke genutzt, der restliche Teil war Ackerland.

Der an einem Abhang gelegene Friedhof birgt viele hundert Grabsteine, teilweise mit kunstvollen Aufsätzen und Verzierungen.

kunstvolle Grabsteine

Jüdisches Leben in Affaltrach                                          Quellen und Literatur