Der Friedhof in Hemer

Wann der jüdische Friedhof „Am Perrik“ angelegt wurde, ist nicht genau bekannt. Man ging lange von einer Anlage des Friedhofs gegen Ende des 18. Jahrhunderts aus. Neuere Quellen lassen jedoch auf ein Vorhandsein bereits zu Anfang des 19. Jahrhunderts schließen.

Um das Jahr 1880 herum bekam der Friedhof eine neue Begräbnisordnung. Aus der Zeit danach sind 25 Grabsteine vorhanden. Die Grabsteine aus der Zeit vorher sind nicht mehr erhalten.
Im Jahre 1955 wurde als letzter Verstorbener Isidor Blumenthal beerdigt.

Der Gedenkstein aus dem Jahre 1990, der an die Opfer des Nationalsozialismus erinnert.
Ein „privater“ Gedenkstein. Ein gutes Beispiel für Erinnerung, die wach gehalten wird.