Juden in Bödefeld

Bödefeld ist ein kleines Dorf im Hochsauerland in der Nähe von Winterberg. Juden lebten im Dorf ab 1695, zunächst nur einzelne Familien. Gegen Ende des 19. jahrhunderts waren alle jüdischen Familien aus Bödefeld weggezogen. Im Dorf existierte ein Betraum. Philipp Freudenberg, der seine Karriere als Lumpensammler begonnen hatte, starb als reicher Kommerzienrat in Berlin. Er hat durch reichliche Spenden zum Bau der katholischen Kirche in Bödefeld beigetragen.