Der Friedhof am Pastoratsberg in Werden

Der Friedhof von Werden wurde etwa im Jahre 1830 angelegt. Er gehörte zur selbständigen Gemeinde Werden, heute ein Stadtteil von Essen. Er wurde nur bis zum Jahre 1844 belegt.

Hier bestand eine eigene jüdische Gemeinde, die etwa 50 Personen umfasste und sich in einem kleinen Betsaal in Heidhausen traf.