Juden in Ahlen

 

Bereits im Jahre 1546 wird über einen Juden in Ahlen berichtet. Abererst vom Ende des 17. Jahrhunderts an kam es zu einer fortlaufenden Ansiedlung von Juden im Ort. Im 19. Jahrhundert sieg die Anzahl der Juden im Ort deutlich an. Die Gemeinde besaß eine kleine Synagoge und eine Schule.

Die Synagoge wurde 1938 zerstört. Die Juden wurden gequält und vertrieben. Ein jüdischer Bürger kam nach dem Krieg zurück.