Der Friedhof in Schwetzingen

Die kleine jüdische Gemeinde bestattete ihre Toten lange Zeit auf dem Verbandsfriedhof in Wiesloch, bis sie im Jahre 1893 einen eigenen Friedhof anlegen konnte. Er befindet sich in unmittelbarer Nachbarschaft zum christlichen Friedhof. Auf einer Fläche von 5,11 a sind heute noch 58 Grabsteine erhalten.

Der Eingang zum Friedhof
Tafel am Eingang

weitere Eindrücke vom Friedhof