Juden in Obergrombach

Die ehemalige Synagoge (Bild wikipedia gemeinfrei)

Der heutige Stadtteil von Bruchsal war früher eine selbständige Stadt. Eine jüdische Gemeinde wird erstmals 1646 genannt, sie bestand bis zum Jahre 1888. Eine eigene Synagoge richtete sie 1845 in einer ehemaligen Burgkapelle ein. Als die Gemeinde erloschen war, übernahm die evangelische Gemeinde das Gebäude als Kirche.

 

 

In Obergrombach befindet sich ein bedeutender Friedhof - siehe die gesonderte Seite