Der Friedhof von Lembeck

Wann genau der Friedhof am Holtberg erstmalig belegt wurde, ist nicht bekannt. Er war sicher zu Beginn  de 19. Jahrhundert schon vorhanden.

Während der Zeit nach 1933 verschwanden alle Grabsteine. Heute ist nur noch die Grabeinfassung des Grabes von Isaak Lebenstein aus dem Jahre 1918 zu erkennen.

Seit 1982 erinnert ein Gedenkstein an die Opfer der Gewaltherrschaft. Er wurde von der Künstlerin und Ordensfrau Tisa von der Schulenburg hergestellt.