Der sephardische Friedhof in Middelburgh

Die sephardischen Juden flüchteten vor der Inquisition via Antwerpen auch nach Middelburgh. Ab 1655 hatten sie hier einen eigenen Friedhof. Er liegt am "Jodengang" nach dem Seisbolwerk.

Heute befinden sich hier noch 93 Grabsteine. Deren sephardischen Ursprung erkennt man an den portugiesischen Texten und auch daran, daß die Grabsteine liegen und nicht stehen. Von dieser Regel s gibt es Ausnahmen.

Der sephardischen Friedhof von Middelburgh ist neben dem "Beth Haim" in Amsterdam der Einzige seiner Art in den Niederlanden.