Der ashkenasische Friedhof von Middelburgh

Ab 1700 siedelten ashkenasische Juden im Ort. Bereits 1705 wurde die Synagoge an der Herenstraat gebaut. Bereits ab 1704 hatten die Ashkenazim einen eigenen Friedhof an der Walensingel.

Heute stehen dort 347 Grabsteine

Der Friedhof wird noch für die Begräbnisse der kleinen Gemeinde (40 Mitglieder) genutzt.