Jüdisches Leben in Duelmen

Das Wappen der Stadt - Wikipedia gemeinfrei

 

Duelmen ist eine Kleinstadt im westlichen Münsterland. 

Bereits im 15. Jahrhundert lassen sich einzelne Juden im Ort nachweisen. Um 1870 erreichte die Anzahl der Juden in der Stadt 120 Menschen. Im Ort bestanden eine Schule und eine Synagoge. Im November 198 wurde die Synagoge durch Brandstiftung zerstört. Heute erinnert eine Tafel an den Standort.

Die jüdischen Einwohner Duelmens wurden in den Jahren 1941 und 1942 verschleppt und ermordet.