Der Friedhof in Perleberg

Hinweistafel
Hinweistafel

Die jüdische Gemeinde von Perleberg hatte wohl schon Anfang des 19. Jahrhunderts einen eigenen Friedhof. Über seine Geschichte liegen jedoch nur wenige Informationen vor. Allerdings wurden Grabsteine von 1816 und 1846 gefunden, die auf ein früheres Bestehen hinweisen.
Der Friedhof hat eine Fläche von 1280 m² und ist von einer gut erhaltenen Mauer umgeben.
In der NS-Zeit war der Friedhof teilweise zerstört worden, eine umfangreiche Instandsetzung fand wohl Anfang der 1950er-Jahre statt. Rechts von einem Mittelweg wurden erhaltene 20 Grabsteine aufgestellt, auf der anderen Seite4 befindet sich ein Gedenkstein für die jüdischen Opfer des Faschismus.
Immer wieder gab es Schändungen des Geländes, zuletzt 2008.

Der Eingang
Das Friedhofstor
die Mauer
Die Friedhofsmauer
Grabsteine
Grabsteine
Grabsteine Jacoby
Grabsteine Jacoby
Steine aus schwarzem Marmor
Grabsteine aus schwarzem Marmor