Der mittelalterliche Friedhof

verwitterte Inschrift aus dem alten Friedhof
verwitterte Inschrift (aus dem alten Friedhof)

Eine Urkunde der damaligen bayerischen Herzöge von 1416 erwähnt erstmals wieder einen Friedhof. Auch aus einer weiteren Urkunde aus dem Jahre 1439 geht die Existenz eines jüdischen Friedhofs in München hervor. Als Örtlichkeit wird der Bereich der Dachauer Straße genannt.
Als dann 1442 die Juden vollständig aus München vertreiben wurden, verschwand wohl auch schon bald der Friedhof. Leider wurden trotz intensiver Suche bisher keinerlei Spuren oder Hinweise gefunden.

 

Zu Juden in München

Zu Jüdisches Leben in München

Zum Alten Israelitischen Friedhof

Zum Neuen Israelitischen Friedhof

Zu Quellen und Literatur

Zurück zu den Friedhöfen in Bayern