Juden in Schopfloch

Ehemalige jüdische Schule und Lehrerhaus

 

Schopfloch ist eine Gemeinde in Mittelfranken in der Nähe von Ansbach.

Vom frühen 16. Jahrhundert waren Juden im Ort ansässig. Der jüdische Friedhof wurde im Jahre 1612 angelegt und seither mehrfach erweitert. Die letzten Beisetzunge fanden im Jahre 1938 statt. Heute finden sich auf dem großen Gelände über tausend Grabsteine.

Die erste Synagoge wurde 1679 gebaut, im 19. Jahrhundert folgten eine Schule, eine Lehrerwohnung und eine neue Synagoge. Sie wurde n1938 zerstört.

Zeitweise waren 30% der Einwohner Juden. Die noch überlebenden Schopflocher Juden wurden in Lagern ermordet.