Steinhart

Steinhart im Nordries

In diesem kleinen Ort, früher zu Mittelfranken gehörig, sind schon 1560 jüdische Einwohner bezeugt, seit ca. 1700 bis 1883 bestand eine jüdische Gemeinde. Man hatte eine eigene Synagoge, eine Schule und ein Ritualbad, die Baulichkeiten sind bis heute erhalten. Der jüdische Friedhof wurde auf einem mittelalterlichen Burghügel errichtet. 

Das Gelände ist sehr hügelig und von Bäumen bewachsen.
Ein stimmungsvolles Bild bietet sich dem heutigen Besucher.