Das Projekt

Friedhof im Nördlinger RiesIm ViLE-Netzwerk e.V., Ulm, besteht seit mehreren Jahren das Projekt Jüdische Friedhöfe in Deutschland, in dem Mitglieder und Freunde jüdische Friedhöfe in Deutschland erkunden, fotografieren und beschreiben. Inzwischen werden auch jüdische Begräbnisstätten in Nachbarländern Deutschlands einbezogen.

Die Teilnehmer wählen selbständig die zu bearbeitenden Friedhöfe aus. Die jeweiligen Örtlichkeiten werden erkundet, fotografiert und im Internet dokumentiert. Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Schreiben Sie uns: info@juedische-friedhoefe.info

Ziel ist es, durch die Beschäftigung mit dem Erbe der früheren jüdischen Bevölkerung ein vertieftes Verständnis für ihre Kultur und Religion zu fördern. Eine systematische, wissenschaftlich detaillierte Bestandsaufnahme und Bearbeitung ist nicht beabsichtigt. Es geht darum, die den Autoren wichtig erscheinenden Aspekte anderen Interessenten und Friedhofs-Besuchern zu verdeutlichen. Dazu gehören Grabsteine und ggf. andere Baulichkeiten im heutigen Erhaltungszustand. Auch das Gesamtbild der Anlagen, ihre Einbettung in die jeweilige Umgebung sowie ihr mitunter eigentümlicher Reiz können dargestellt werden.
Bestandteil sind außerdem geschichtliche Rückblicke und die Würdigung verdienter jüdischer Mitbürger und, wenn bekannt, ihre Schicksale. Soweit verfügbar, wird auf einschlägige Veröffentlichungen zurückgegriffen, wobei unterschiedliche Erhebungszeitpunkte und persönliche Gesichtspunkte der Verfasser eine Rolle spielen können. Auch Auskünfte von Zeitzeugen oder deren Angehörigen werden nach Möglichkeit eingeholt.

Das Projekt ist offen für weitere Teilnehmer – Interessent/Innen sind herzlich eingeladen, jederzeit dazu zustoßen.

Details zur Mitarbeit lesen Sie hier.

 

Weitere Informationen erteilen gerne:
Dietrich Bösenberg
Wolfgang Heumann
info@juedische-friedhoefe.info